Kategorie
Filter
Inhalte nach Kategorien filtern
Zeitraum

Wie Edulog zu den Dienstleistungsanbietern kam

19.6.2020 Edulog ist ein wichtiger Meilenstein der digitalen Transformation des Bildungsraums Schweiz. Ohne eine Anbindung von Online-Diensten führt Edulog aber ins Leere. Hier erfahren Sie, wie die Dienstleistungsanbieter im Verlauf der Inbetriebnahme zu Edulog kamen und was in Zukunft zu erwarten ist.

«Edulog wird den Prozess der Anbindung an unsere Dienste vereinfachen»

19.6.2020 plandetudes.ch, unter der Verantwortung der Conférence intercantonale de l'instruction publique de la Suisse romande et du Tessin (CIIP), wird zu den Pionierdienstleistern von Edulog gehören. Gaël Teguia, Informatikverantwortlicher der CIIP, fasst die Herausforderungen der Zusammenarbeit mit der Föderation der Identitätsdienste zusammen.

Edulog greifbar machen: SAML Testphase erfolgreich abgeschlossen

18.5.2020 Die Verbindungen zwischen der Testplattform von Edulog und den Identitätsanbietern der Kantone via SAML-Protokoll funktionieren und konnten ausgiebig getestet werden. Diese Testphase war wichtig für die nächsten Schritte der Entwicklung der produktiven Plattform und trug dazu bei, dass Edulog ein Stück weit greifbarer wird.

«Edulog ist das Sahnehäubchen unserer digitalen Transformation»

14.5.2020 Das Wallis gehört zu den Pionierkantonen, die Edulog lancieren. Die kantonalen Schulen werden dann Zugriff auf digitale Dienstleistungen wie Online-Lehrmittel und kooperative Lernplattformen haben. Edulog ist ein Meilenstein in der digitalen Entwicklung des Walliser Bildungssystems. Ein Erfahrungsbericht.

«Die digitale Transformation aktiv mitgestalten»

6.4.2020 Der Weg zu Edulog verläuft in jedem Kanton anders. Das liegt an unterschiedlichen technischen, organisatorischen und auch rechtlichen Voraussetzungen. Selbstverständlich spielen auch die Grösse sowie die demografischen und politischen Strukturen eine Rolle. Der Urner Bildungs- und Kulturdirektor Beat Jörg erklärt am Beispiel seines Kantons, worauf es bei der digitalen Entwicklung ankommt – und verrät seinen Wunsch an die Edulog-Fee.

Inbetriebnahme auf guten Wegen

24.2.2020 Am 14. Februar hat die Geschäftsstelle Edulog zum ersten Rendez-vous der Koordinationspersonen eingeladen. Die Geschäftsstelle hat den weiteren Verlauf des Jahres in Aussicht gestellt und die dringendsten Fragen der Koordinationspersonen beantwortet.

«Mit Gelassenheit lernen»

20.2.2020 Am 3. Februar 2020 war die Katze aus dem Sack: Die ELCA Informatik AG wird den technischen Betrieb der Föderation liefern. Das Unternehmen mit Sitz in Lausanne (VD) beschäftigt weltweit 1300 Mitarbeitende an fünf Standorten in der Schweiz und drei Filialen in Granada, Mauritius und Ho Chi Minh City. Wie sich das Team auf den kleinräumigen Bildungsraum Schweiz und den sensiblen Umgang mit persönlichen Daten von Kindern und Jugendlichen vorbereitet, erklären Daniel Jehle und Matthieu Bissat im Doppel-Interview.

ELCA wird den technischen Betrieb aufbauen

5.2.2020 Die ELCA Informatik AG hat den Zuschlag für den technischen Betrieb der ID-Föderation Edulog erhalten. Das Ergebnis des öffentlichen Ausschreibungsverfahrens ist seit Montag, 3. Februar 2020, publiziert. Am 14. Februar werden die Edulog-Koordinationspersonen der Kantone über die konkreten Arbeiten der kommenden Wochen und Monate informiert.

Blick hinter die Kulissen der digitalisierten Bildung im Kanton Freiburg

13.1.2020 Gemäss aktueller Agenda werden die Schulen des Kantons Freiburg zum Schulstart 2020 an Edulog angeschlossen. Das von langer Hand geplante Projekt wird dann zur Vollendung gebracht. Betroffen sind, laut Philippe Froidevaux, Zehntausende von Dossiers aus sämtlichen Bildungsstufen. Im heutigen Interview spricht der Direktor der Fachstelle Fritic über seine Erfahrungen und skizziert Zukunftswege. Für ihn gehören der Vertrauensraum und die gemeinsame Nutzung von Ressourcen zu den wichtigsten Errungenschaften der Föderation der Identitätsdienste.

«Die Frage, was mit unseren Daten passiert, steht im Vordergrund»

1.11.2019 An ihrer Jahresversammlung vom 24. und 25. Oktober 2019 in Scuol hat die Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektorinnen und Erziehungsdirektoren (EDK) den Abschluss des Projektes FIDES und die Betriebsaufnahme der Föderation der Identitätsdienste im Bildungsraum Schweiz unter dem Namen Edulog beschlossen. Im Interview nimmt die EDK-Generalsekretärin Susanne Hardmeier zum Projektabschluss und zum weiteren Vorgehen Stellung.