Kategorie
Filter
Inhalte nach Kategorien filtern
Zeitraum

Standortbestimmung und Ausblick 2024

Der Jahresbeginn ist eine gute Gelegenheit, um Bilanz zu ziehen. Wie entwickelt sich die Föderation? Wie viele Identitäts- und Dienstleistungsanbieter sind Partner? Was ist für 2024 zu erwarten? Antworten auf diese und andere Fragen finden Sie in diesem Artikel.

Edulog hilft, wichtige Fragen zu stellen

Am 16. Juni fand in Bern sowie online die siebte Ausgabe des Rendez-vous Edulog statt. Die kantonalen Koordinationspersonen wurden über den Stand der Arbeiten informiert. Der Kanton St.Gallen berichtete über seine Erfahrungen mit dem Beitritt zu Edulog. Schliesslich fand eine Podiumsdiskussion zum Thema «Edulog hilft, wichtige Fragen zu stellen» statt.

Erfahrungen im Jura und Berner Jura

Jura und der französischsprachige Teil des Kantons Bern gehörten zu den ersten, die Edulog einsetzten. Elisa trifft die Akteure, die mit Edulog zu tun haben: Eine Lehrperson, Schülerinnen und Schüler, Schuldirektion und kantonale Verantwortliche, die von ihren Erfahrungen und Verbesserungswünschen in einem Video berichten.

Wie Edulog Identitäten (und damit verbundene Informationen) verwaltet

Edulog föderiert digitale Identitäten von Schülerinnen, Schülern, Lehrpersonen und weiteren Mitgliedern des schweizerischen Bildungssystems – das klingt ersteinmal gut. Doch fragen wir konkret: Was sind die Identitäten, die Edulog föderiert? Und wie verwalten Edulog, die Identitäts- und die Dienstleistungsanbieter die Informationen der Nutzerinnen und Nutzer, soll heissen die Attribute?

«Vor allem müssen die Menschen im Zentrum der Digitalisierung bleiben»

Seit März ist Michael Umbricht der neue Präsident der Steuergruppe Edulog. Der Generalsekretär des Departements Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau erklärt, wie er die Digitalisierung und die Herausforderungen sieht, die auf Edulog und die Kantone zukommen.

Uri: aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Technische Gründe mit ActiveDirectory sind der Grund, weshalb noch nicht der gesamte Kanton bei Edulog dabei ist. Die Verlängerung der Einführungsphase um zwei Jahre schafft Raum, um die gewonnenen Erkentnisse zu nutzen, wie Ueli Zberg im Gespräch erläutert.

Wie Edulog zur Governance im digitalen Bildungsraum Schweiz beiträgt

Mit Edulog haben die Kantone Ende 2019 einen wichtigen Grundstein für den digitalen Bildungsraum Schweiz geschaffen. Edulog bietet den Kantonen neben dem geregelten Zugang zu Online-Diensten weitere wichtige Governance-Elemente. Welche das sind, beschreibt Reto Schwendimann in diesem Artikel.

Blick auf 2023-2024

Am 22. November fand online die sechste Ausgabe des Rendez-vous Edulog statt. Die kantonalen Koordinationspersonen wurden über den Stand der Arbeiten, den Entscheid zur Verlängerung der Einführungsphase, die Prioritäten und Ziele 2023–24 sowie die Organisation der Geschäftsstelle informiert.

Die Herausforderungen in Deutschland sind gleich, die Antworten auch

Deutschland arbeitet ebenso wie die Schweiz an einem zentralen, vereinfachten und sicheren Zugang zu Online-Diensten im Bildungswesen. Es gibt viele Gemeinsamkeiten. Und nicht zuletzt die Chance, voneinander zu lernen.

Akquisition von Diensten und Fortsetzung von Edulog

Am 8. Juni fand in Bern die fünfte Ausgabe des Rendez-vous Edulog statt. Die kantonalen Koordinationspersonen wurden über den Stand der Arbeiten, die Strategie zur Akquisition von Dienstleistungsanbietern sowie die Anpassungen der rechtlichen Grundlagen für den Beitritt informiert. Das Programm schloss mit den Erfahrungen aus dem Kanton Bern und aus Schweden.